Logo bachflohkrebse.de
14 Tage Geld Zurück Garantie
14 Tage
Geld-zurück-Garantie
Günstige Versandkosten
Versandkostenfrei
ab 49,- Euro
Günstige Versandkosten
HOTLINE (10-17 Uhr)
+49 (0) 711 / 658 64 64

Bewertungen

Bachflohkrebse News

Goldschuppen Algenfresser - Neue Fischart entdeckt
10 Februar 2014, 09:30
Zertifizierter EHEIM Haendler
24 Juli 2013, 12:05
Neocaridina davidi
13 Juni 2013, 14:40
Kordon Breathing Bags
4 April 2013, 10:45
biOrb Flow in Ikea Werbung
18 Mai 2012, 13:25
Flohkrebse – Mal anders
3 Februar 2012, 16:45
biUbe Zylinderaquarium
7 Dezember 2011, 13:35

alle Meldungen

Mehr über...

Der Seestern – neue Erkenntnisse der Forschung.

Stuttgart, 25 November 2009, 13:35

Der Seestern – neue Erkenntnisse der Forschung. Laut einer neuen Studie benutzen Seesterne eine ungewöhnliche Technik um sich vor Überhitzung zu schützen. Sie saugen sich bei Flut mit kühlerem Wasser voll, um so die Hitze, die bei direkter Sonneneinstrahlung und Ebbe entsteht, besser zu ertragen. Sylvain Pincebourde, der Hauptautor der Studie sagte, daß man seither immer glaubte, die Seesterne wären bei Niedrigwasser auf Gedeih und Verderb der Sonne ausgeliefert . Er fügte hinzu, daß diese Studie zeige, daß manche Seesterne eine unerwartete Ausweich-Strategie entwickelt haben. Die Arbeit wurde in der Dezemberausgabe des American Naturalist veröffentlicht. Die Seesterne müssen hohe Temperaturschwankungen ertragen; bei Flut sind sie von kühlem Meereswasser umgeben, bei Ebbe läßt sie das Meer oft an felsigen Küsten zurück, wo sie in der Sonne braten. Natürlich vermuteten Forscher, daß die Seesterne einen Weg gefunden haben um mit der Hitze fertig zu werden, aber sie wußten nicht wie! Pincebourde und sein Team nahmen an, daß es etwas mit den flüssigkeitsgefüllten Hohlräumen in den Armen der Seesterne zu tun haben müßte. Also setzten sie die Seesterne in unterschiedliche Tanks und emulierten dort die Gezeiten und die Sonneneinstrahlung. Die Forscher fanden heraus, daß die Seesterne, wenn sie bei niedrigem Wasserstand größerer Hitze als ihre Artgenossen ausgeliefert waren, sie bei Anfang der nachfolgenden „Ebbe“, mehr wogen als vorher. Da sie Nichts zu fressen bekamen mußte es sich bei dieser Gewichtszunahme um Einlagerung von Wasser, das die Seesterne aufsaugten, handeln. Die höhere Hitze bei Niedrigwasser, dient den Seesternen vermutlich als Hinweis darauf, daß sie größere Mengen an Wasser einlagern sollten um die nächste Ebbe besser zu überstehen, sollten sie wieder an der Küste liegenbleiben.


Aktuelle Nachrichten bei bachflohkrebse.de:

 Goldschuppen Algenfresser - Neue Fischart entdeckt
10 Februar 2014, 09:30

 Zertifizierter EHEIM Haendler
24 Juli 2013, 12:05

 Neocaridina davidi
13 Juni 2013, 14:40

 Kordon Breathing Bags
4 April 2013, 10:45

 biOrb Flow in Ikea Werbung
18 Mai 2012, 13:25

 Flohkrebse – Mal anders
3 Februar 2012, 16:45

Zurück