Logo bachflohkrebse.de
14 Tage Geld Zurück Garantie
14 Tage
Geld-zurück-Garantie
Günstige Versandkosten
Versandkostenfrei
ab 49,- Euro
Günstige Versandkosten
HOTLINE (10-17 Uhr)
+49 (0) 711 / 658 64 64

Bewertungen

Bachflohkrebse News

Goldschuppen Algenfresser - Neue Fischart entdeckt
10 Februar 2014, 09:30
Zertifizierter EHEIM Haendler
24 Juli 2013, 12:05
Neocaridina davidi
13 Juni 2013, 14:40
Kordon Breathing Bags
4 April 2013, 10:45
biOrb Flow in Ikea Werbung
18 Mai 2012, 13:25
Flohkrebse – Mal anders
3 Februar 2012, 16:45
biUbe Zylinderaquarium
7 Dezember 2011, 13:35

alle Meldungen

Mehr über...

Hammerhaie, wie sie die Welt sehen.

Stuttgart, 29 November 2009, 14:20

Hammerhaie sind einer der faszinierendsten Arten des Ozeans. Schon seit Mitte der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts stellten einige Forscher die Hypothese auf, daß Hammerhaie, aufgrund ihrer Kopfform, ein extrem gutes räumliches Sehvermögen haben. Andere wiederum glaubten, daß die seitlich anliegenden Augen überhaupt keine Stereosicht ermöglichten. Wie auch immer, es gab hier immer widerstreitende Hypothesen, warum Hammerhaie ihre ungewöhnliche Kopfform entwickelten. Michelle McComb, Stephen Kajiura und Timothy Tricas (von der Florida Atlantic University) bildeten ein Forschungsteam, um dieser Frage auf den Grund zu gehen. In Fernseh-Dokus würde tatsächlich oft erwähnt, daß Hammerhaie ein besseres Sehvermögen hätten als andere Haie, so McComb, aber niemand hätte dies je getestet. Hammerhaie gibt es in allen Formen und Größen und das Team entschied sich mit Arten zu arbeiten, die die am weitesten und am engsten aneinander liegenden Augen haben. Sie fingen jugendliche Haiexemplare des Bogenstirn- und des Korona-Hammerhai vor Hawaii und Florida, und transportierten diese schnell in dort ansässige Labors. Dort wurden die Haie in einem speziellen Aquarium auf ihr Sehvermögen hin getestet. Das Team lies dort ein schwaches Licht um die Haifische in horizontalen und vertikalen Bögen kreisen und maß die elektrische Aktivität der Augen. Das einzelne Auge eines Bogenstirn-Hammerhais hat demnach einen Sichtwinkel von 182°, das des Korona-Hammerhais einen Sichtwinkel von 176°, was mehr ist als die ihrer spitznasigen Verwandtschaft. Nachdem die Forscher diese Erkenntnisse gesammelt hatten, gingen sie daran das räumliche Sehvermögen zu erforschen. Sie stellten fest, daß alle Hammerhaie ein überlappendes Sichtfeld (in dem die Haie Objekte sozusagen räumlich sehen können) von 13° beim Korona- über 32° beim Bogenstirn-Hammerhai bis zu 48° bei der Hammerhaiart mit dem breitesten Kopf (der Flügelkopf-Hammerhai). Wenn man nun die Augen und Kopfbeweglichkeit der Hammerhaie dazurechnet ergibt sich ein räumliches Sichtfeld von beinahe 70° beim Bogenstirn- und über 50° beim Korona-Hammerhai. Außerdem fanden die Forscher heraus, daß die Hammerhaie nicht nur nach vorne ein extrem gutes Sehen in Raum und Tiefe haben, sondern dies auch für die Sicht nach hinten gilt. Sie haben sozusagen eine 360° Rundumsicht.


Aktuelle Nachrichten bei bachflohkrebse.de:

 Goldschuppen Algenfresser - Neue Fischart entdeckt
10 Februar 2014, 09:30

 Zertifizierter EHEIM Haendler
24 Juli 2013, 12:05

 Neocaridina davidi
13 Juni 2013, 14:40

 Kordon Breathing Bags
4 April 2013, 10:45

 biOrb Flow in Ikea Werbung
18 Mai 2012, 13:25

 Flohkrebse – Mal anders
3 Februar 2012, 16:45

Zurück