Artemia und Zubehör – Futtermittel mit Salinenkrebsen und alles für eine erfolgreiche Zucht

In dieser Kategorie ist alles zu finden, was mit Artemia salina zu tun hat, darunter neben den artemiahaltigen Futtermitteln auch Zuchtansätze und Inkubatoren.

Artemia Lebenfutter für Aquarienfische

Artemia Lebenfutter für Aquarienfische

Artemia zählt zu den altbekanntesten und beliebtesten Futtermitteln für alle Zierfische, denn die Krebschen sind nahrhaft, gesund und dank ihrer geringen Größe so gut wie für jede Fischart ein mundgerechtes Häppchen. Wenn die Fischbrut regelmäßig mit Artemia-Eiern versorgt wird, kommen die meisten Zierfische durch die anstrengende Wachstumsphase problemlos durch. Für Jungfische und Nanofische sind Nauplien von Artemia salina eine nährstoffreiche Futterquelle. Für etwas größere Fische sind es die ausgewachsenen Krebstierchen. Kurzum, an Artemia salina kommt kein Aquarianer vorbei.

Kaufen Sie alles für Ihre Artemia-Zuchtanlage oder Futtermittel mit Artemia. Ihre Fische werden sich darüber freuen!

  1. Zu den Artemia Eiern im Shop >>
  2. Auch das benötigte Salz für die Artemiazucht gibt es bei uns >>


Sie leben seit über 200 Millionen Jahren auf diesem Planeten und haben sich innerhalb dieser langen Zeit nicht einmal stark verändert. Artemia salina, die kleinen Salinenkrebschen, auch Urzeitkrebse genannt, sind richtige Überlebenskünstler. Sie sind perfekt an ihre Umgebung angepasst. Um lange Trockenperioden zu überstehen, haben sie zum Beispiel eine besondere Strategie entwickelt – die Dauereier. Sind die Umweltbedingungen günstig, schlüpfen die Miniaturkrebschen innerhalb von wenigen Tagen. Dann geht der Kreislauf des Lebens weiter.

 

Wertvolle Nahrungsquelle

Bereits vor mehreren Jahrzehnten haben die Aquarianer entdeckt, dass die Salinenkrebse den Zierfischen gut munden. Die Artemia salina

Ein Kopffüßler unter dem Mikroskop. Sie sind genauso wie Artemien natürliche Nahrung für Fische aber ungleich schwerer zu züchten.

Ein Kopffüßler unter dem Mikroskop.

zählen zu den Kleinlebewesen, sie erreichen höchstens zwei Zentimeter Körperlänge, die Größe der Nauplien bewegt sich im Millimeterbereich. Somit sind die Tierchen sowohl für die Versorgung der Fischbrut als auch für kleinere Fische wie Guppys oder Neonsalmler sowie sogar für mittelgroße Buntbarsche gut geeignet. Da die Artemia salina nur einen weichen Panzer besitzen, sind sie auch leicht verdaulich. Mit dem hohen Protein- und Mineraliengehalt und einem moderaten Fettgehalt besitzen die Urzeitkrebschen alles, um sogar den anspruchsvollsten Zierfisch zufrieden zu stellen.

Besonders wertvoll erweisen sich die Nauplien von Salinenkrebsen als Aufzuchtfutter, wobei sie der Brut von Diskussen, Mollys oder auch Kois gleich ausgezeichnet schmecken. Nicht zufällig enthalten zahlreiche Aufzuchtfuttermittel Artemia salina.

Dekapsulierte Dauereier – genauso wertvoll wie Nauplien

Bereits in den 1970er-Jahren wurden die ersten Versuche unternommen, die Dauereier der Salinenkrebse ebenfalls als eine Nahrungsquelle für Zierfische zu erschließen. Das entwickelte Verfahren ist recht komplex und kann kaum unter häuslichen Bedingungen durchgeführt werden. Das Ergebnis ist leicht ein verwertbares, gesundes und leckeres Futter, das außerdem monatelang haltbar ist. In seiner Qualität und Bedeutung für die Aquaristik stehen die dekapsulierten (entkapselten) Artemia-Eier den lebenden Nauplien in nichts nach. Das Einzige, was diesem Futter fehlt, ist ein anregendes Bewegungsmuster, um die Fische zum Jagen zu animieren. Dieses können vor allem lebendige Artemia und ihre Nauplien „anbieten“. Die Zucht gelingt fast garantiert und dafür brauchen Sie nicht allzu viel Ausrüstung.

Artemia züchten – unkompliziert und mit Erfolgsgarantie

Artemia Aufzuchtset von schräg oben fotographiert

Artemia Inkubator – hier bei uns >>

Die Urzeitkrebse Artemia salina lassen sich aus Dauereiern in der Regel leicht züchten. Am besten gelingt die Zucht mithilfe von speziellen Inkubatoren, in denen es für permanente Wasserbewegung und Sauerstoffzufuhr gesorgt wird. Ansonsten sind neben den Dauereiern selbst noch Salz und etwas Futter für die Krebschen notwendig. Die Schlupfrate fällt je nach der Qualität des Ansatzes und der Technik unterschiedlich aus, in der Regel ist sie aber recht hoch. Was nicht wirklich gelingen wird, ist eine richtige Zuchtanlage, denn Dauereier werden von den Krebschen in einem Inkubator nicht gelegt. Sind daher alle geschlüpften Nauplien oder bereits ausgewachsene Artemia verbraucht, bleibt nichts Anderes übrig als die Anlage zu reinigen und neu anzusetzen. Eine ausführliche Anleitung für die kleine eigene Artemia-Zucht sowie mehrere weiterführende Informationen über diese ungewöhnlichen Lebewesen finden Sie in unserem Ratgeber.

 

Entdecken Sie Artemia salina im Sortiment von bachflohkrebse.de. Ernähren Sie Ihre Zierfische artgerecht und lecker mit den Urzeitkrebschen. In unserem Sortiment erwartet Sie alles, was Sie sowohl für eine Zuchtstation als auch zum Füttern mit Artemia salina benötigen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.