Menü

Apr11

Moose im Aquarium


Lesen Sie hier alles Wissenswertes über Moose im Aquarium. Ihr Nutzen, die wichtigsten Arten, das Einpflanzen und Befestigen von Moosen im Wasser. Moose dienen in der Aquaristik als Versteckplatz für die Aquarienbewohner, als Laichsubstrate und zu guter Letzt als Dekorationsmittel. Die verschiedenen Moosarten werden schon seit Jahrzenten in der Aquaristik benutzt, Anfangs vorrangig für den Einsatz als Laichsubstrat.

Der Nutzen von Moosen im Aquarium

Moose bauen Schadstoffe ab, die es in jedem Aquarium gibt. Sie erzeugen Sauerstoff und verhindern, dass sich zu viele Algen im Aquarium entwickeln. Die Mikroorganismen, welche sich in Moosen befinden, sind wichtig für jede Aquariumkultur. Auch die Haltung von Garnelen ist sicherlich für die immer häufiger verwendeten Moose im Aquarium verantwortlich. Für Garnelen sind diese Pflanzen die idealen Versteckmöglichkeiten und Plätze zur Nahrungssuche. Auch für kleine Fische sind Moose eine gute Wahl. Diese nutzen die Moose nämlich nur zu gerne als Laichgrund. Moose besitzen besonders feine Blattstrukturen, in denen sich viele Nährstoffe finden. Moose, aber auch alle anderen Pflanzen, wirken sich positiv auf die Wasserqualität aus.

Mit Hilfe von Moosen das Aquarium gestalten

Mit Moosen kann ein Aquarium auch hübsch gestaltet werden. Das Grün verstärkt den entspannenden Effekt, welchen ein Aquarium von vorne herein besitzt, noch einmal um ein vielfaches. Es gibt viele Arten von Moosen, die für die Aquaristik geeignet sind. Dazu zählen hauptsächlich Javamoos, Willowmoos, Christmasmoos, Weepingmoos und Mooskugeln. Wenn Moose zur Begrünung der Dekogegenstände dienen soll, muss das Moos meist aufgebunden werden. Es gibt allerdings auch Moosarten, die mit der Zeit feine Wurzeln entwickeln und so von alleine halten. Sie gelten als besonders langlebig.

Test und Erfahrung: Es liegen leider noch keine Kundenbewertungen vor.

Hier im Shop Moose für Aquarien günstig online bestellen.