Jul18

Teichflocken - Zur täglichen Fütterung von Teichfischen


Teichflocken eignen sich sehr gut zur Fütterung so gut wie aller Teichfische. Deshalb können sie besonders gut verwendet werden, wenn sich verschiedene Fische im Gartenteich befinden. Sowohl Goldfische wie auch Bitterlinge, Moderlieschen, Orfen und Koi finden in dem Futter genügend Nährstoffe, um sich gesund zu entwickeln und zu leben. Auch wenn die Teichflocken als Alleinfuttermittel zur täglichen Fütterung geeignet sind, kann auch zur Abwechslung anderes Futter gegeben werden, wie beispielsweise Teichsticks oder Kleinlebewesen wie Gammarus oder Mückenlarven.

Die Inhaltsstoffe der TeichflockenTeichflocken zur Fütterung von Teichfischen

In den Teichflocken ist weißes Keimmehl, Sojamehl, Trockenhefe, Lezithin und Weizenmehl enthalten. Sie haben einen Anteil von 16 % Rohprotein, 4 % Rohfett, 2 % Rohfaser und maximal 7 % Feuchtigkeit. Dazu sind unter anderem die Vitamine A, D3, E, und C enthalten.

Fütterung und Dosierung der Teichflocken

Es sollten nur so viele Teichflocken in das Teichwasser gegeben werden, wie die Fische innerhalb weniger Minuten fressen. Sonst besteht die Gefahr, dass nicht gefressene Flocken absinken, sich im Wasser zersetzen und das Wasser trüben und die Wasserwerte verschlechtern. Die bunte Mischung aus weißen, gelben, orangenen, grünen und braunen Flocken macht es möglich die Flocken auch nach dem Absinken noch im Teich zu sehen. So kann gut nachvollzogen werden, wie viel gefressen wurde und wie viel nicht und so die Futtermenge bei der nächsten Fütterung der Teichfische angepasst werden.

Test und Erfahrung: Hier Kundenmeinung zu unseren Teichflocken lesen.

Hier im Onlineshop zum günstigen Preis Teichflocken kaufen.