Jul04

Tipps zum Kauf von Teichfutter - Worauf geachtet werden sollte


Verschiedene Teichfische benötigen verschiedenes Teichfutter. Deshalb gibt es für die unterschiedlichen Arten von Teichfischen unterschiedliche Futtersorten, die verfüttert werden können. Aus diesem Grund sollte beim Kauf von Teichfutter wie Sticks oder Flocken immer bedacht werden, für welche Fischart im Teich das Futter bestimmt ist.

Teichfutter an den Besatz im Teich anpassen

Fische wie Bitterlinge, Goldorfen, Moderlieschen oder Elritzen sind relativ anspruchslos, was ihre Nahrung angeht. Sie können gut mit handelsüblichem Teichfutter wie Teichflocken oder Sticks gefüttert werden. Goldfische und die Zuchtform Shubunkin können entweder mit handeslüblichen Teichfutter oder mit speziellem Goldischfutter gefüttert werden. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, ob es sich bei dem jeweiligen Futter um Fischfutter zur täglichen Fütterung handelt, oder um Fischfutter, das nur zusätzlich gefüttert werden sollte. Es sollte auch darauf geachtet werden, wie groß die Fische sind, die sich im Teich befinden. Handelt es sich um kleine Fische, dürfen Pellets oder Sticks nicht zu groß sein. Flockenfutter sollte bei kleineren Fischen etwas zerrieben und damit zerkleinert werden, wenn es zu groß erscheint. Die Auswahl des Teichfutter richtet sich also immer noch dem Besatz. Wenn sich viele verschiedene Fischarten im Teich befinden, empfiehlt es sich einen Futtermix zu wählen, in dem beispielsweise sowohl Sticks als auch Flocken vorhanden sind. Da verschiedenen Sorten unterschiedliche Wirkungen auf die Fische haben, empfiehlt es sich auch zwischen Sorten zu variieren, oder mehrer Sorten gleichzeitig zu füttern. Eine abwechslungsreiche Fütterung mit Futtersorten die das Immunsystem stärken, die Färbung glänzen lassen und für eine gute Verdauung sorgen ist dabei optimal.

Spezielles Sinkfutter für StöreTeichfutter

Bei anderen Fischen dagegen, sollte spezielles Futter gekauft werden, damit eine ausgewogene und gesunde Ernährung stattfinden kann. So muss beispielsweise der Stör im Teich mit besonderem Futter gefüttert werden. Da sich der Stör meist in den tieferen Regionen des Teiches aufhält und dort auch seine Nahrung zu sich nimmt, ist für ihn schwimmendes Fischfutter unbedeutend. Störe sollten deshalb mit speziellem Sinkfutter gefüttert werden. Auch hierbei empfiehlt sich beim Kauf natürlich qualitativ hochwertiges Futter zu wählen, das die Fische mit allen lebenswichtigen Nährstoffen versorgt und das Teichwasser nicht belastet.

Koifutter - Hochwertiges Futter für ganz besondere Fische

Auch bei Koi im Teich empfiehlt es sich beim Kauf im Shop spezielles Fischfutter zu wählen. Granulatfutter in Form von Sticks oder Pellets ist dabei das häufigsten Koifutter. Koi sind eigentlich Allesfresser, benötigen aber wegen ihrem speziellen Aussehen und weil sie oftmals sehr wertvoll sind, besonders Futter. Dabei gibt es Sticks oder Pellets zur Farbverstärkung, zur Unterstützung eines gesunden Wachstums oder auch zur Stärkung der Abwehrkräfte. Hochwertiges Koifutter muss dabei nicht aus dem Ursprungsland der Koi Japan, stammen. Auch hierzulande hergestelltes Koifutter ist in der Regel von hoher Qualität und kann ohne Bedenken im Shop gekauft werden.

Hier können Sie Teichfutter bei uns im Shop kaufen.